Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Motionbild_Familien_Kreisverwaltung_Coronavirus

Unsere Dienstleistungen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Ausländerangelegenheiten

Leistungsbeschreibung

Rechtliche Bestimmungen für Ausländer/innen ergeben sich aus internationalen Abkommen, dem Recht der Europäischen Union und aus dem nationalen Recht. Im nationalen Recht regelt das Aufenthaltsgesetz die Einreise, den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Förderung der Integration von Ausländern im Bundesgebiet.

Das Aufenthaltsgesetz enthält abschließende Regelungen für den Aufenthalt einer Ausländerin/eines Ausländers im Bundesgebiet. Soweit ein gesetzlicher Tatbestand nicht an die Ausländereigenschaft einer Person anknüpft, gelten die allgemeinen Gesetze.
Ausländer/innen müssen wie Inländer/innen die gesetzlichen Gebots- und Verbotsnormen beachten.

Die Einreise ist nur dann zulässig, wenn sie im Einklang mit dem Aufenthaltsgesetz und den damit im Zusammenhang stehenden Rechtsvorschriften erfolgt.

Integration ist Recht und Pflicht der auf Dauer hier lebenden Ausländer/innen. Eingliederungsbemühungen von Ausländerinnen/Ausländern werden durch ein Grundangebot zur Integration (Integrationskurs) unterstützt.

An wen muss ich mich wenden?

An die Kreise oder kreisfreien Städte (Ausländerbehörde).

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Eigener Reisepass beziehungsweise Reiseausweis,
  • bei Angehörigen eines Mitgliedstaates der EU reicht die Identitätskarte aus,
  • gegebenenfalls zusätzlich das bisher durch die Ausländerbehörde erteilte aufenthaltsrechtliche Dokument (Aufenthaltstitel/Aufenthaltsgestattung/Duldung).

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren gemäß Aufenthaltsverordnung an. Genaue Auskunft hierüber erteilt die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz - AufenthG)
  • §§ 44 bis 54 Aufenthaltsverordnung (AufenthV)

Was sollte ich noch wissen?

Regelungen in anderen Gesetzen bleiben "unberührt". Das Aufenthaltsgesetz versteht sich somit als Regelung des "allgemeinen Ausländerrechts", welches hinter die spezielleren Vorschriften zurückzutreten hat. Als speziellere Vorschriften kommen zum Beispiel in Betracht: Freizügigkeitsgesetz/EU, Asylverfahrensgesetz, Gesetz über die Rechtsstellung heimatloser Ausländer im Bundesgebiet (HAG), Streitkräfteaufenthaltsgesetz.

Informationen zur Integration (einschließlich Integrationskursen) finden Sie auch auf den Internetseiten des Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein (MILI) und des Landesamts für Ausländerangelegenheiten (LfA).

Der Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein ebnet den Weg

Lange Anfahrten oder ausgedehnte Wartezeiten auf dem Amt - damit ist jetzt Schluss: Nur wenige Mausklicks reichen und Sie erhalten relevante Informationen zu Verwaltungsleistungen auf einen Blick, bekommen die zuständige Behörde angezeigt und können sich die notwendigen Formulare herunterladen und ausfüllen.

Der ZuFiSH jetzt auch mobil:

Externer Link: [Text2] 

http://m.zufish.de/apps

Der Zuständigkeitsfinder des Landes Schleswig-Holstein ist jetzt auch als App verfügbar.

 

Ob auf iPhone, Android oder als Webapp in Ihrem mobilen Browser, mit wenigen Schritten lassen sich die Behörde, benötigte Unterlagen und alle weiteren Informationen ausfindig machen.  

Wir bemühen uns, Ihnen im Rahmen des Zuständigkeitsfinders Schleswig-Holstein möglichst aktuelle und korrekte Informationen anzubieten. Dennoch kommen Fehler vor. Sollten Sie Fehler bemerken oder aber Ihre Leistung nicht finden, senden Sie uns bitte eine Nachricht über das Kontaktformular

 

*)Textquelle: http://zufish.schleswig-holstein.de/portal/

 

Zuständig ist

Fachdienst Ausländer- und Asylangelegenheiten
Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
E-Mail:  Kontaktformular

Ansprechpartner

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Telefon:  +49 4551-951 9661
Fax:  +49 4551-951 9320
Raum:  117/B(Büro, Etage: 1)
Kontaktformular

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Telefon:  +49 4551-951 9776
Fax:  +49 4551-951 9320
Raum:  106/B(Büro, Etage: 1)
Kontaktformular

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Telefon:  +49 4551-951 9390
Fax:  +49 4551-951 9320
Raum:  114/B(Büro, Etage: 1)
Kontaktformular

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Telefon:  +49 4551-951 9441
Fax:  +49 4551-951 9320
Raum:  116/B(Büro, Etage: 1)
Kontaktformular

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Telefon:  +49 4551-951 9392
Fax:  +49 4551-951 9320
Raum:  115/B(Büro, Etage: 1)
Kontaktformular

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Telefon:  +49 4551-951 9442
Fax:  +49 4551-951 9320
Raum:  114/B(Büro, Etage: 1)
Kontaktformular

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Telefon:  +49 4551-951 9445
Fax:  +49 4551-951 9320
Raum:  113/B(Büro, Etage: 1)
Kontaktformular

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Telefon:  +49 4551-951 9380
Fax:  +49 4551-951 9320
Raum:  105/B(Büro, Etage: 1)
Kontaktformular