Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Kreisverwaltung Haus B_Keine offenen Sprechzeiten

Pflegefachkräftetag 2020

Für die Stärkung der pflegerischen Versorgung müssen wir mehr tun! Wir laden Sie zum Online-Pflegefachkräftetag am 26. Oktober 2020 ein. Schreiben Sie uns Ihre Fragen, Anmerkungen und Wünsche zum Thema "Pflege der Zukunft".
Pflegefachkräftetag 2020

Die Stärkung der pflegerischen Versorgung in Deutschland ist eine gemeinschaftliche Aufgabe. Nicht erst seit Corona ist klar: Für eine zukunftsgerichtete Pflege müssen wir mehr tun.

Der Fachkräftemangel belastet die Branche bereits seit Jahren. Durch die Corona-Pandemie wurde zusätzlich deutlich, wie hoch die Auslastung des Pflegepersonals ist. Es werden dringend Maßnahmen zur Sicherung und Neugewinnung guter Mitarbeitender benötigt.

Als Kreis Segeberg wollen wir gemeinsam mit Ihnen und allen Partner*innen im Pflegesektor einen politischen Prozess anstoßen.


Ziele des Pflegefachkräftetages 2020

  • Mehr Bewusstsein für die Situation der Pflegeeinrichtungen und -dienste im Kreisgebiet schaffen.
  • Die Ausbildung, den Quereinstieg und die Fachkräftegewinnung beleuchten.
  • Gemeinsam Wege zur langfristigen Sicherung der Pflegekapazitäten im Kreis erarbeiten.

Teilnahme und Anmeldung

Wir laden Sie ganz herzlich ein, sich direkt zu beteiligen - beim Digitalen Pflegefachkräftetag 2020 am

26.10.2020 von 16-18 Uhr.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich vorher an:

JETZT ANMELDEN!


Fragen, Anmerkungen und Themenwünsche

Bis zum 18.10.2020 können Sie uns Ihre Ideen und Wünsche an folgende E-Mail-Adresse schicken:

Pflegefachkraeftetag2020@contec.de.

Wir freuen uns besonders auf einen Impuls des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus sowie die Unterstützung der Veranstaltung durch Herrn Dr. Heiner Garg und sein Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein. Beide haben sich dankenswerter Weise bereit erklärt, im Rahmen ihres Beitrages auch auf Ihre zuvor eingegangenen Fragen einzugehen.


Ausbildungssituation in Schleswig-Holstein

Ferner wollen wir insbesondere auch der Frage nachgehen, wie es um die Ausbildungssituation im Land steht und wie insbesondere die generalistische Pflegeausbildung gelingt.

Wir freuen uns sehr, mit Frau Iris Gebh, Schulleiterin der Pflegeberufeschule des Psychiatrischen Zentrums des Landesvereins für Innere Mission Schleswig-Holstein, eine Fachfrau aus der Praxis für dieses zentrale Thema gewonnen zu haben. Frau Gebh wird Ihnen im Anschluss an den Impuls für einen Austausch zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den gemeinsamen Diskurs.