Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Motionbild Unternehmensreiter während Corona
02.07.2021

Kulturförderung: Antragsstellungen für Projekte im Jahr 2021 noch möglich

Kreis Segeberg. Seit vielen Jahren unterstützt der Kreis Segeberg den kulturellen Bereich. Dafür stehen jährlich 20.000 Euro für die konsumtive Kulturförderung zur Verfügung. Aufgrund der großen Betroffenheit der Kulturträger*innen und -schaffenden durch die Corona-Pandemie wurden die Mittel für das Jahr 2021 auf 100.000 Euro erhöht.

Über die Förderung einiger Projekte wurde bereits entschieden, über weitere wird der Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport am 17. August beraten. Aber auch dann stehen – nach heutigem Stand – noch Mittel zur Verfügung. Förderanträge für Projekte sollten möglichst bis Samstag, 31. Juli, eingereicht werden.

Förderfähig sind künstlerische und kulturelle Vorhaben und Maßnahmen, die das Kulturangebot im Kreis Segeberg bereichern und eine mindestens kreisweite Bedeutung haben. So werden neben dem Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in diesem Jahr auch ein Kooperationsprojekt von Schulen mit Landwirt*innen und Künstler*innen unter dem Titel „Landkunststück macht Schule“ sowie die Durchführung einer Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines (Kulturellen) Zentrums für Bildung, Kultur und Tourismus im Kreis Segeberg gefördert.

Anträge können von gemeinnützigen juristischen Personen, Gebietskörperschaften und natürlichen Personen eingereicht werden. In einem formlosen Antrag muss begründet werden, warum eine Förderung notwendig und angemessen ist. Es ist ein Finanzierungsplan beizufügen, in dem ein Eigenanteil sowie die Sicherung der Gesamtfinanzierung nachgewiesen werden. Kosten für Anschaffungen/Ausstattungsgegenstände (Investitionen) sind nicht förderfähig. Vorhaben mit Gesamtkosten unter 1.200 Euro werden nicht bezuschusst.

Ebenfalls aufgrund der besonderen Situation wurde die Förderquote für das Jahr 2021 von sonst 20 Prozent auf jetzt 50 Prozent erhöht. Die Zuwendungshöhe je Antrag ist auf maximal 20.000 Euro begrenzt. Damit dürfen die förderfähigen Kosten des Projektes insgesamt höchstens 40.000 Euro betragen.

Anträge sind zu adressieren an den

Kreis Segeberg
Fachdienst 51.10 „Kita, Jugend, Schule Kultur“
Hamburger Straße 30
23795 Bad Segeberg

Allgemeine Informationen zum Thema Kultur sind auf der Internetseite des Kreises unter www.segeberg.de/Für-Segeberger/Kultur zu finden. Auskünfte zur Kulturförderung erteilen Angela Klimpel (04551/951-9189) und Susanne Schleicher (04551/951-9566).