Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Kreispräsident zeichnet zwei Bürgermeisterinnen mit Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel des Landes aus

Kreis Segeberg. 31 Frauen und Männer aus Schleswig-Holstein sind nachträglich mit der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel für das Jahr 2020 ausgezeichnet worden. Es ist die höchste Auszeichnung für ehrenamtlichen Einsatz im Bereich der Kommunalpolitik, die Schleswig-Holstein zu vergeben hat. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die geplanten Feierstunden im November 2020 und im Frühjahr dieses Jahres abgesagt werden. Stattdessen wurden und werden die elf Frauen und 20 Männer jetzt in den jeweiligen Kreisen und kreisfreien Städten von den Verantwortlichen vor Ort geehrt. Kreispräsident Claus Peter Dieck hat in der Kreistagssitzung vor der Sommerpause nun die Hitzhusener Bürgermeisterin Claudia Peschel sowie die Bürgermeisterin von Dreggers, Karin David, ausgezeichnet. Mehr dazu finden Sie in den Laudationen.

"Karin David und Claudia Peschel sind Musterbeispiele von unermüdlichen und bürgernahen Kommunalpolitikerinnen. Mit ihrer ausgleichenden und menschlichen Art haben sie sich auf vielfältige Weise für ihre Heimatgemeinden eingesetzt und sich durch ihre Kompetenz und Erfahrung, Respekt und Anerkennung erworben. Sie sind Vorbilder, die uns zeigen, dass ohne Frauen die Politik nur die Hälfte wert ist", so Kreispräsident Claus Peter Dieck.

Die Freiherr-vom-Stein-Gedenkmedaille wurde anlässlich des 200. Geburtstages des Reichsfreiherrn Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein am 26. Oktober 1957 gestiftet. Seit 2009 gibt es statt der Medaille die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel. Dadurch kann die Auszeichnung auch bei geeigneten Anlässen getragen werden.