Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Kreisverwaltung Haus B_Keine offenen Sprechzeiten

Homeschooling und Lernsommer

Homeschooling-Unterstützung der Volkshochschulen Bad Segeberg und Henstedt-Ulzburg für Schüler*innen ab dem 1. Juni 2020.
Homeschooling

Über die Programme „Qualität im Ganztag“ und „Qualität in der digitalen Bildung“ fördert der Kreis zukünftig neue Pilotprojekte an den VHS Bad Segeberg und VHS Henstedt-Ulzburg zur Unterstützung der Familien mit schulpflichtigen Kindern. Hier finden Sie alle Angebote der Volkshochschulen im Kreis.

Zum einen soll in Onlinekursen Eltern Information und Hilfestellung zum Thema Homeschooling und digitales Lernen gegeben werden. In einer weiteren Ausbaustufe soll dann, in Zusammenarbeit mit dem IQSH, auch der Bereich Schule und Ganztag mit Onlineseminaren zum Themenbereich unterstützt werden. Hier geht es dann vor allem darum eine Übersicht über die technischen Möglichkeiten und die technische Umsetzung zu geben sowie die medienpädagogische Einordnung von Technik und Methoden für tätige im Kinder- und Jugendbereich.

Um den Familien im Kreis möglichst schnell direkte Unterstützung beim Homeschooling anzubieten, starten in Bad Segeberg und Henstedt-Ulzburg neue Unterstützungsangebote als Pilotprojekte. Hierbei werden VHS Dozent*innen stundenweise betreute Angebote für die Fächer Deutsch, Mathe und Englisch an den beteiligten VHS anbieten. Ob Vertiefung von Homeschooling Inhalten oder Unterstützung bei Homeschooling Aufgaben, beides soll ermöglicht werden.

Pro Kind können pro Woche max. Zwei Kurse a 1,5 Stunden als kostenfreies Zusatzangebot in der Zeit ohne schulisches Präsenzangebot, je nach Auslastung, ermöglicht werden. Zunächst ist angedacht, das Angebot auch in den Schulferien weiterzuführen, um potenzielle Nacharbeitsbedarfe aufzunehmen.

Das Angebot dient nicht als alternative Betreuungsangebot zu Schule, Notfallbetreuung, Hort oder vergleichbarem, sondern bietet zusätzliche Unterstützung bei der fachlichen Begleitung von Homeschooling Inhalten außerhalb der Schule.

Die Inhalte und die Umsetzung sind mit dem Schulamt abgestimmt. Die Verantwortung der Umsetzung obliegt den VHS Bad Segeberg und VHS Henstedt-Ulzburg.

Pressemitteilung: Volkshochschulen unterstützen bei Homeschooling »
(PDF 138 kB)


Unterstützungskurse für Schüler*innen in den Ferien: Volkshochschulen und Kreis setzen Pilotprojekt fort

Kreis Segeberg. Das Anfang Juni gestartete gemeinsame Pilotprojekt von Kreis und Volkshochschulen (VHS) „Homeschooling@vhs“ geht in die nächste Runde: Mit „Lernsommer@vhs“ haben Schüler*innen auch in den Ferien die Möglichkeit, Lernstoff besser nachzuholen und Wissenslücken zu schließen. Mit im Boot ist jetzt neben den Volkshochschulen in Henstedt-Ulzburg und Bad Segeberg auch die VHS in Kaltenkirchen. Die Volkshochschulen in Henstedt-Ulzburg und Bad Segeberg bieten die Kurse für Schüler*innen der dritten bis sechste Klassen an; die VHS in Kaltenkirchen nur für Kinder, die vor den Ferien die vierte Jahrgangsstufe besucht haben. Alle Angebote sind für Schüler*innen des Kreises kostenfrei und können ab sofort gebucht werden.

VHS-Dozent*innen betreuen die Mädchen und Jungen vor Ort in den Volkshochschulen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathe – in Henstedt-Ulzburg zusätzlich im Fach Medieneinsatz. Die maximale Gruppengröße beträgt sechs Schüler*innen pro Lerneinheit. Lernform und Umsetzung sind mit dem Schulamt des Kreises abgestimmt.

Hilfe in Deutsch, Mathe und Englisch

Kreis-Bildungsmanager Moritz Lorenzen weist darauf hin, dass das Angebot kein alternatives Betreuungsangebot und auch keine Hausaufgabenbetreuung sei. „Uns geht es vor allem darum, jenen Familien zu helfen, die schon aus Zeitgründen kaum Möglichkeiten haben, das Lernen ihrer Kinder, insbesondere auch beim Umgang mit digitalen Hilfsmitteln, zu unterstützen“, so Lorenzen. „Wir unterstützen die Schüler*innen mit dem Lernsommer@vhs dabei, die schulischen Inhalte der vergangenen Monate in Deutsch, Mathe und Englisch noch einmal zu wiederholen und sich auf das neue Schuljahr gut vorzubereiten.“ Die beteiligten Volkshochschulen sehen zwei Förderschwerpunkte: Stärkung der medialen Kompetenz und Hilfe dabei, die zu Hause bearbeiteten Aufgaben noch einmal zu vertiefen.

Finanziell gefördert wird das Projekt vom Kreis Segeberg und dem Bildungsministerium Schleswig-Holstein, das sich mit 50 Prozent an den anfallenden Kosten beteiligen wird. Wie hoch diese am Ende ausfallen, hängt von der Nachfrage ab. Bisher haben bei Homeschooling@vhs rund 50 Kinder mitgemacht.

Anmeldung direkt bei den VHS

Alle Angebote sind auf der Internetseite www.zukunftweiterbildung.de in einer Übersicht aufgelistet. Anmeldungen sind auch direkt möglich auf den Homepages der VHS Bad Segeberg und VHS Henstedt-Ulzburg unter der Rubrik „Junge VHS“ bzw. direkt auf der Homepage der VHS Kaltenkirchen.

Autor: Sabrina Müller